BSS_ROTH_046_banner.jpg

Ökologie

Was bedeutet "Cradle-to-Cradle"?

Was unterscheidet einen hochwertigen Bürostuhl von einem Billigprodukt?

 

Immer mehr Hersteller legen bei der Herstellung grossen Wert auf die Wiederverwertbarkeit ihrer Rohmaterialien. Ziel ist es, alle verwendeten Teile nach der Benützungsdauer, welche möglichst lange sein sollte, mit wenig Aufwand recyklieren und erneut in die Produktion einfliessen zu lassen.

"Cradle-to-Cradle"

 

Die verführerische Idee vom perfekten Kreislauf

 

 

Wie schön wäre es, wenn ein weggeworfenes Produkt nicht zu Abfall, sondern wieder zu einem wertvollen Rohstoff würde. Diese Vision verfolgt das Prinzip «von der Wiege zur Wiege» (englisch: Cradle to Cradle oder in der Kurzform C2C). Doch was in der Theorie so verlockend klingt, stösst bei der Umsetzung auf Schwierigkeiten.

 

Von den insgesamt 128 Einzelteilen lassen sich 126 wiederverwerten oder biologisch abbauen: Der zerlegbare Stuhl der 656er-Linie der Firma Giroflex in Koblenz (AG) erfüllt die Voraussetzungen für eine Zertifizierung im Sinne von Michael Braungarts Konzept «Cradle to Cradle»

 

© Giroflex / Quelle: bafu.admin.ch

 

Das solche Anstrengungen seinen Preis haben ist nachvollziebar. Billigprodukte sind darauf ausgelegt, möglichst schnell wieder ersetzt zu werden - nicht als repariertes Produkt, sondern schon nach dem ersten Defekt. Dass damit aufwendig hergestellte Kunststoff- und Metallteile schon nach kurzer Zeit auf der Deponie landen ist nicht erstrebenswert. 

 

Wir unterstützen mit unserem Reparatur- und Reinigungskonzept einen langen Lebenszyklus von Bürostühlen.

 

Helfen auch Sie mit, indem Sie beim Kauf auch auf diesen Punkt achten.

 

Möchten Sie mehr wissen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

BSS-Rothen AG

Industriestrasse 57

CH-6300 Zug

​© 2015 by BSS-Rothen AG / JO

Ein Unternehmen der Büro AG, Zug

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 8 - 12 / 13 - 17h